Freunde für immer !
  Startseite
    Startseite
    Kontrolle 1
    Kontrolle 2
    Kontrolle 3
    Kontrolle 4/5
  Über...
  Archiv
  Streich 1
  Streich 2
  Streich 3
  Streich 4/5
  Gästebuch
  Kontakt

   Janin
   Rosalie
   Hempel
   Kristin
   Dana
   My School

http://myblog.de/lindageyer

Gratis bloggen bei
myblog.de





1. Wir haben eine Möglichkeit kennen gelernt, eine Grafik auf einen Knopf vom Typ TBitBtn zu erzeugen. Nennen Sie diese Möglichkeit!

- unter kind im Objektinspektor

2. In welchem Bereich werden Zufallszahlen durch die folgenden Zeilen erzeugt?
a) Zfz:= Random (20)+10; b) Zfz:= Random (10)+20;
c) Zfz:= Random (55)+44; d) Zfz:= Random (33)-62;

a)20-10 b)20-29
c)44-98 d)(-62)-(-33)

3. Durch welchen Quelltext erzeugt man ganzzahlige Zufallszahlen in folgenden Bereichen und weist sie der Variablen Zfz zu?
a) von 20 bis 40 b) von 50 bis 100 c) von -5 bis 5
d) von -30 bis -15

a)Zfz:=Random (21)+20 b)Zfz:=Random (51)+50
c)ZfZ:=Random (11)-5 d)Zfz:=Random (16)-30

4. Was versteht man unter einer lokalen Variablen? Was ist ihr Gültigkeitsbereich und wo kann man sie deklarieren?

-lokale Variablen gelten nur in der jeweiligen Funktion bzw. Prozedur
-werden nur am Anfang deklariert

5. Was versteht man unter einer globalen Variablen? Was ist ihr Gültigkeitsbereich und wo kann man sie deklarieren?

-globale Variablen gelten im gesamten Pogram, in allen Prozeduren und Funktionen
-werden bei implementation deklariert

6. Nennen Sie mindestens 4 vordefinierte Farbkonstanten mit ihrer deutschen Bedeutung!

clRed=rot; clyellow=gelb; clblue=blau; cllime=grün

7. Wie kann man die Schriftfarbe eines Labels/Panels zur Laufzeit ändern?

Labels/Panel.Front.Color:=clBlue

8. Wie kann man die Schriftgröße eines Labels/Panels zur Laufzeit ändern?

Labels/Panel.Front.Size:=;

9. Nennen Sie ein Ereignis, das jeweils beim Start des Programms auftritt. Wie kann man eine Ereignisbehandlungsroutine für dieses Ereignis erzeugen?



10. Wie kann man den Text in einem Edit-Feld zur Laufzeit löschen?

Edit.Text:=' ';

11. Wie kann man die Ausgabe auf einem Panel zur Laufzeit löschen?

Panel.Caption:=' '

12. Wenn eine bestimmte Bedingung erfüllt ist, sollen 3 Anweisungen ausgeführt werden. Wie kann man das erreichen?



13. Wie kann der Fokus zur Laufzeit auf ein Edit-Feld gelenkt werden?



14. Wie kann der Fokus zur Laufzeit auf ein Label gelenkt werden?

15. Wie kann man erreichen, dass in einem Programm durch Aufruf der Funktion Random wirklich zufällige Zufallszahlen erzeugt werden?

16. Beschreiben Sie einen Weg, wie man mit möglichst wenigen Versuchen eine Zufallszahl in einem bestimmten Bereich ermitteln kann. Wie viele Versuche benötigt man nach dem von Ihnen genannten Verfahren maximal, um eine Zahl im Bereich von 100, 1000, 2000 bzw. 10000 Zahlen richtig zu erraten? Begründen Sie Ihre Aussage!

17. warum ist es sinnvoll, ein Programm strukturiert aufzuschreiben?

18. Welche Regeln zur Strukturierung von Programmen kennen Sie?

19. Wie kann man Werte von einer Prozedur in eine andere Prozedur übergeben? Wo findet dies in unserem Programm Anwendung?

Für die nächsten 4 Aufgaben soll der folgende Sachverhalt gelten: In einem Programm ist eine globale Variable mit Namen ZAHL deklariert. In einer Prozedur (Button1Click) wurde auch eine Variable mit Namen ZAHL deklariert, eine zweite Prozedur (Button2Click) enthält keine Variable mit Namen ZAHL.

20. Wie ändert sich der Wert der globalen Variablen ZAHL, wenn der Inhalt der Variablen ZAHL in der Prozedur Button1Click auf den Wert 20 gesetzt wird?

21. Wie ändert sich der Wert der globalen Variablen ZAHL, wenn der Inhalt der Variablen ZAHL in der Prozedur Button2Click auf den Wert 50 gesetzt wird?

22. Wie ändert sich der Wert der lokalen Variablen ZAHL in der Prozedur Button1Click, wenn der Inhalt der globalen Variablen ZAHL auf den Wert 100 gesetzt wird?

23. Wie ändert sich der Wert der Variablen ZAHL in der Prozedur Button2Click, wenn der Inhalt der globalen Variablen ZAHL auf den Wert 100 gesetzt wird?
10.11.06 11:21


zu 1)

zu 2)

zu 3)

zu 4)

zu 5)

zu 6)

zu 7) sqrt*(Seitea+Seiteb)

zu 8)

zu 9)

zu 10)

gültig:
a) weil es egal ist ob dahinter eine Zahl oder eine
Variable steht
d) weil zwischen dem Wort und der Zahl kein Leerzeichen
steht und das Wort ist auch richtig geschrieben
h) weil kein Leerzeichen vorhanden ist
m) korekte schreibweise

nicht gültig:
b) da hinter dem Wort Seite ein Leerzeichen
steht
c) nach dem Wort Flaeche steht ein Leerzeichen, es darf aber
keins vorhanden sein
e) das Wort wurde falsch geschrieben, es gibt keine Umlaute
f) es sind Leerzeichen vorhanden
g)
i)
j) falsche Rechenoperationen
k)ziehe j)
l) es wurde falsch geschrieben, 2*Hoehe wird es geschrieben
n) hier gilt das gleiche wie bei l), 2*Hoehe
o)hier gilt das gleiche wie bei l), 2*Hoehe
p)
n)
27.9.06 13:26


Kontrollfragen 2. Streich

1. Nennen Sie mindestens 6 Eigenschaften, welche sowohl die Panel- als auch die Editkomponente besitzen, und beschreiben Sie deren Bedeutung!

2. Warum ist es sinnvoll, die Eigenschaft NAME bestimmter Komponenten zu ändern? Bei welchen Komponenten macht das wenig Sinn?

3. Wie kann man ein Ereignis erzeugen, das auf das Drücken eines Knopfes reagiert?

4. Geben Sie einen Variablentyp an, in dem man ganze Zahlen speichern kann! Welcher Variablentyp wird zum Speichern gebrochener Zahlen benutzt?

5. Wie kann man einer Variablen in Delphi einen Wert zuweisen?

6. Welche Funktionen zur Umwandlung von Variablentypen haben Sie bisher kennengelernt? Beschreiben Sie deren Aufgaben.

7. Wie kann man die Wurzel aus einer eingegebenen Integer-Zahl ziehen? Was muss dabei beachtet werden?

8. Eine gebrochene Zahl soll auf 3 Nachkommastellen genau auf einem Edit-Feld ausgegeben werden. Wie lautet der entsprechende Quelltext?

9. Welche Regeln gelten für die Namensgebungen bei Bezeichnern?

10. Welche der folgenden Namen sind gültige Bezeichner, welche nicht? Begründen Sie!

a)Seite1 b)Seite 2 c)Flaeche_1 d)_Flaeche2 e)Fläche2 f)kleinste_Seite_des_Dreiecks g)Groesste Dreieckseite h)Seite*Seite i)Seitenquadrat j)Seite^2 k)Seite² l)2malHoehe m)Hoehe+Hoehe n)Hoehemal2
o)Hoehe mal 2 p)DM2Euro
27.9.06 12:55


KONTROLLFRAGEN:
1. Welche Vor- und Nachteile hat das Programmieren in
Maschinensprache?
2. Welche Unterschiede bestehen zwischen Interpreter und
Compiler?
3. Nenne Vor- und Nachteile von Interpreter und Compiler!
4. Nenne mindestens 3 wesentliche Unterschiede zwischen
einer höheren Programmiersprache und Maschinensprache.
1.9.06 10:39


zu Frage 1:

Vorteile
- belegt im Speicher nur 9 Byte
- Abarbeitung vom Prozessor direkt

Nachteile
- Mikroprozessor des Computers versteht nur eine Sprache,
nämlich die Maschinensprache
- ist für die meisten Menschen sehr undurchsichtig/schwer
verständlich
- binär codiert

zu Frage 2:

Interpreter (z. B. BASIC)
- Programmübersetzung erfolgt zeilenweise,
- Programmablauf dadurch langsamer,
- Programm funktioniert sofort, bricht dann jedoch bei jedem
Fehler erneut ab.

Compiler (z.B. PASCAL, DELPHI)
- Programmübersetzung erfolgt komplett fürs ganze Programm
- Programmablauf dadurch schneller
- läuft erst, wenn keine Syntax (Sprach-) Fehler mehr
vorhanden sind.

Zu Frage 3:

Vorteile
Interpreter Compiler

- Programm funktioniert sofort - Programmübersetzung
erfolgt komplett fürs ganze
Programm
- Programmablauf dadurch
schneller
Nachteile

- Programmübersetzung erfolgt - läuft erst, wenn keine
zeilenweise Syntax (Sprach-) Fehler
mehr vorhanden sind
- Programmablauf dadurch
langsamer

zu Frage 4:

Maschinensprache

- Maschinensprache ist verständlich und prozessorabhängig
- Maschinensprache vom Mikroprozessor abhängig
- niedrigstes Sprachniveau
- und deshalb kein Übersetzer notwendig

Programmiersprachen

- höhere Programmiersprachen sind umgangssprachlich und
verwendet feste Begriffe/Schlüsselwörter
- Programmiersprachen ermöglichen die Kommunikation
zwischen einer Person und dem Computer
- jede andere Programmiersprache wird bei ihrer Ausführung
erst auf dieses niedrigste Niveau übersetzt, jede
Prozessorfamilie benötigt eine andere
1.9.06 11:18


Hallo, ich bin Linda!
Ich wohne mit meinen Eltern in Eisenhüttenstadt und bin 18 Jahre alt.
Ich habe eine kleine Schwester, die manchmal sehr nervig ist.
Wir haben viele verschiedene Tiere zu Hause, z.B. ein paar Katzen, Schlangen, Fische, Ratten und so weiter.
Ich liebe es zu Tanzen.
Mehr gibt es über mich nicht zu wissen.
21.6.06 08:14


16.6.06 15:28


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung